Medieninformationen

.

Medieninformation: MAECENAS-EHRUNG 2016 an Hermann-Hinrich Reemtsma

Ehrengabe Maecenas-Ehrung, Manfred Sihle-Wissel, Bronze, Nike, 2003, Foto: Lubricht, Worpswede

Maecenas-Ehrung 2016 des Arbeitskreises selbständiger Kultur-Institute e.V. - AsKI an Hermann-Hinrich Reemtsma

 

Bonn, 05.10.2016. Der Hamburger Mäzen Hermann-Hinrich Reemtsma wird für sein vielseitiges Engagement, das der Kunst und Kultur sowie dem Gemeinwohl gleichermaßen verpflichtet ist, mit der Maecenas-Ehrung 2016 des AsKI ausgezeichnet.

 

Hermann-Hinrich Reemtsma gründete 1989 gemeinsam mit seiner Frau Eike die nach seinem Vater benannte Hermann Reemtsma Stiftung. Sie ist eine der großen privaten Stiftungen bürgerlichen Rechts, die eine Vielzahl von kulturellen und sozialen Projekten fördert. Dazu zählen neben dem Ernst Barlach Haus zahlreiche Museen und Kultureinrichtungen in Hamburg, aber ebenso Einrichtungen in den neuen Bundesländern. Das Ernst Barlach Haus entwickelte sich zu einem bedeutenden privaten Kunstmuseum in Norddeutschland mit einer herausragenden Sammlung und wechselnden Sonderausstellungen. Mit dem jüngst aus Mitteln der Stiftung restaurierten Richard Dehmel Haus rettete der Stifter ein Künstlerhaus vor dem endgültigen Verfall, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein kulturelles Zentrum für Maler; Musiker und Schriftsteller war.

Neben der Förderung kultureller Zwecke engagiert sich die Stiftung auch auf sozialem Gebiet. Das nach seiner Mutter benannte Hanna Reemtsma Haus, das der ganzheitlichen Altenpflege gewidmet ist, steht für eine große Zahl sozialer Projekte, die psychisch Kranke unterstützen sowie Hospizdienste oder Schulen in sozialen Brennpunkten.

 

Die unabhängige Jury betont in der Begründung: "Die Mittel, die ihm seine finanzielle Unabhängigkeit gibt, nutzt Hermann-Hinrich Reemtsma in hohem Maße selbstlos zum Wohle des Gemeinwesens. Seine Großzügigkeit ist gepaart mit persönlicher Bescheidenheit und einem unbestechlichen Gefühl für verantwortungsvolles Handeln. Es ist ihm gelungen, seine Kinder mit dieser Haltung so zu begeistern, dass sie in diese Verantwortungen hineingewachsen sind und sie übernehmen - ein großer Glücksfall und zugleich Verdienst des Stifters. Aus familiärer Tradition heraus verkörpert er das Ideal eines Mäzens, der beispielgebend und vorbildlich wirkt."

 

Der Festakt für geladene Gäste findet am 7. November 2016 im Ernst Barlach Haus in Hamburg statt. Die Laudatio hält Prof. Dr. Hubertus Gaßner, Direktor der Kunsthalle Hamburg a. D. Das musikalische Rahmenprogramm wird von Studentinnen und Studenten der Hamburger Hochschule für Musik und Theater gestaltet.

 

Der Arbeitskreis selbständiger Kultur-Institute e.V. - AsKI verleiht seit 1989 die undotierte Maecenas-Ehrung an Persönlichkeiten für ihr herausragendes Engagement für Kunst und Kultur. Er will auf diese Weise der privaten Kulturförderung Rechnung tragen, der ein Großteil seiner Mitgliedsinstitute ihre Entstehung verdankt. Bekannte bisherige Preisträger sind u. a.: Ursula Haeusgen, Sylvia und Friedrich von Metzler, Karin und Uwe Hollweg, Anne-Sophie Mutter und Henri Nannen.

 

Der AsKI ist ein Verbund von 36 national und international angesehenen, selbständigen Kultur- und Forschungsinstituten, die in besonderem Maße die Qualität und Vielfalt des kulturellen Deutschland repräsentieren. Der AsKI e.V. ist Träger der Casa di Goethe in Rom.

 

PRESSEKONTAKT

AsKI e.V. - Presse-/ Öffentlichkeitsarbeit: Franz Fechner M.A.
Prinz-Albert-Str. 34, 53113 Bonn - T (0228) 22 48 59, F (0228) 21 92 32
presse@aski.org – www.aski.org – www.maecenas.de



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.