Maecenas-Ehrung 1995: Henri Nannen

Henri Nannen

Henri Nannen aus Emden erhielt die Maecenas-Ehrung des Arbeitskreises selbständiger Kultur-Institute e.V. für seine herausragenden Verdienste um die Gründung der Kunsthalle Emden und deren Fortführung.

Aus der Begründung der Jury

Henri Nannen, der im Bereich der bildenden Kunst eine hervorragende Stellung unter den deutschen Mäzenen einnimmt, hat nicht nur eine bedeutende Kunstsammlung begründet, sondern diese der Öffentlichkeit gestiftet, wobei er deren Bestand bis in die Gegenwart fortführt. Daß zudem der Zeitraum dieser Sammlung mit Henri Nannens Lebensrahmen zusammenfällt, verleiht dessen Lebenswerk eine besondere Nachbarschaft zu dem, was bereits der Namensgeber der Maecenas-Ehrung anstrebte, als er die Künstler seiner Zeit förderte. Henri Nannen finanzierte unter Einsatz nahezu seines gesamten Vermögens den überwiegenden Teil der Kosten der Kunsthalle in Emden und der angeschlossenen Malschule für Kinder. So lenkt das 1986 eröffnete "Haus mit menschlichen Dimensionen" (Richard von Weizsäcker), nicht zuletzt dank vieler großer Sonderausstellungen, jedes Jahr Besucherströme nach Ostfriesland.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen eines Festaktes im Deutschen Literaturarchiv in Marbach am 16. November 1995 verliehen.

Die Laudatio hielt Dr. Herwig Guratzsch, Direktor des Museums der bildenden Künste in Leipzig.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler