Bürgerschaftliches Engagement für AsKI-Institute: Gründung von AsKI-Instituten auf Initiative Einzelner - Der Sammler Samuel Spoelmann

AsKI-Logo klein

Es liest sich so einfach, wenn in einer Kurzbeschreibung des AsKI die Formulierung steht: "Seine Mitglieder sind in unabhängiger, gemeinnütziger Trägerschaft verankert und stützen sich seit ihrer Gründung auf einen bedeutenden Anteil privater Förderung."

Bürgerschaftliches Engagement am Beispiel des Literaturarchivs Sulzbach-Rosenberg e.V.

Logo Sulzbach

"Das Haus der Briefe, der Bilder und Bücher. Hier ist ein Ort der Zusammenkunft. Dieser Ort ist notwendiger denn je, jetzt, gegen Ende unseres Jahrhunderts, - notwendig, um gegen Mißverständnis und Unverstand die Möglichkeiten der Literatur weiterhin zu erproben, ein Gedächtnis wachzuhalten über die Jahre hin, das so schnell nicht erlischt."

25 Jahre Eiselen-Stiftung Ulm - Bürgerschaftliches Engagement für Kultur und Wissenschaft

Logo Ulm

Stiftungen verkörpern Bürgersinn, weil sie ihre Freiheit mit Verantwortung verbinden sowie ihre Selbstverwirklichung mit dem Gemeinnutz kombinieren. Klassische Stiftungen leisten einen wichtigen Beitrag zur Zivilgesellschaft und komplementieren und verstärken in vielen Bereichen staatliches Handeln.

Bürgerschaftliches Engagement für AsKI-Institute: Leidenschaft und Liebe zur Kunst. Henri Nannen als Sammler, Stifter und Museumsgründer

Logo Emden

Henri Nannen (1913-1996) brach mit 65 Jahren in sein "drittes Leben" (wie er es einmal nannte) auf: als Kunsthändler!

Neue Mitglieder im AsKI: Kulturstiftung Hansestadt Lübeck

Logo Lübecker Museen

Das Buddenbrookhaus / Heinrich-und-Thomas-Mann-Zentrum
Günter Grass-Haus

Neue Mitglieder im AsKI: Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottorf

Logo Gottorf

Unter dem Dach der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloß Gottorf sind seit 1999 das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte - das frühere Schleswig-Holsteinische Landesmuseum - und das Archäologische Landesmuseum der Christian-Albrechts Universität zu Kiel als weiterhin selbständige Museen zusammengefasst worden.

Rembrandt Rembrandt - Ausstellung im Städel

Logo Städel

Erstmalig ist das facettenreiche Œuvre Rembrandts von den frühen, ambitionierten Gemälden bis zu den grandiosen Spätwerken in Frankfurt zu sehen.

20 Millionen € gesucht - Nicht nur das Frankfurter Städel setzt auf langfristige Förderung

Logo Städel

Gute Nachrichten im Kulturbereich sind rar. Aber es gibt sie! Der Pharma- und Chemiekonzern Altana AG hat jetzt dem Frankfurter Städel-Museum

Filmmuseum Berlin erwirbt den Nachlass von Hildegard Knef

Logo Kinemathek

Sie hieß "Die Knef", aber viele nannten sie einfach "Hilde".

Fritz Bauer Institut plant Ausstellung zum Frankfurter Auschwitz-Prozess / Zeitzeugen gesucht

www.fritz-bauer-institut.de

Am 20. Januar 1963 wurde in Frankfurt am Main ein großes Strafverfahren gegen die Verantwortlichen des Vernichtungslagers Auschwitz eröffnet.

"Das fliegende Klassenzimmer" landet am Neckar - Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach erwirbt den Nachlass von Erich Kästner

Logo marbach

Der Nachlass von Erich Kästner (1899-1974) ist jetzt vom Deutschen Literaturarchiv in Marbach am Neckar erworben worden.

Germanisches Nationalmuseum - Das Ausstellungshighlight 2003: Gold und Kult der Bronzezeit

Logo GNM

Der Höhepunkt des Jahres im Germanischen Nationalmuseum wird die Sonderausstellung "Gold und Kult der Bronzezeit" sein ( 22. Mai bis 7. September 2003).

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung - Neue Akademie-Mitglieder in Darmstadt

Logo DASD

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung hat vier neue Mitglieder aufgenommen:

Anton und Katharina Kippenberg-Stiftung feiert ihren 50. Geburtstag

Logo GMD

Am 13. Februar 2003 konnte die Anton und Katharina Kippenberg-Stiftung in Düsseldorf runden Geburtstag feiern.

Kulturstiftungen fusionieren

Logo BKM 2

Die Kulturstiftungen des Bundes und der Länder werden fusioniert.

Gerhard Marcks und Hans Wimmer. Die späten Jahre - Ausstellung im Gerhard Marcks-Haus, Bremen

Logo Gerhard Marcks Haus

Mit ca. fünfzig Plastiken und ergänzenden Zeichnungen möchte die Ausstellung einen Querschnitt durch das Werk der beiden Bildhauer seit ca. 1965 bieten.

AsKI-Fachtagung "Rechte und Lizenzen" oder "Aussatz und Hölle"

AsKI-Logo klein

Zu berichten ist über eine anregende und gelungene Veranstaltung, die sich im November 2002 dem weiten Feld des Urheberrechts und der sogenannten gewerblichen Schutzrechte widmete.

"Ehrenamt im Kulturbetrieb - Ein unverzichtbares Netzwerk mit Kehrseite?" - AsKI-Fachtagung im Fritz Bauer Institut, Frankfurt am Main

AsKI-Logo klein

Am 27./28. Februar 2003 trafen sich über 60 Teilnehmer aus ganz Deutschland und u. a. auch aus der Schweiz, Österreich und Italien zur Fachtagung "Ehrenamt" in der Universität Frankfurt am Main,

Legalisierter Raub - Der Fiskus und die Ausplünderung der Juden in Hessen 1933-1945. Ausstellung des Fritz Bauer Instituts und des Hessischen Rundfunks

www.fritz-bauer-institut.de

Diese Ausstellung ist aus einem Dokumentations- und Forschungsprojekt des Fritz Bauer Instituts entstanden.

Das Buchenwaldarchiv. Eine archivische Sammlung in der neu geschaffenen selbständigen Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora

Logo Buchenwald

Die Aufgaben des Archivs der Gedenkstätte Buchenwald sind durch seine Stellung innerhalb des staatlichen Archivwesens sowie durch den Stiftungszweck der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora definiert.

Joachim-Felix Leonhard - amtierender Vorsitzender des AsKI 2001-2002

AsKI-Logo klein

Professor Dr. Joachim-Felix Leonhard kam mit der Aufnahme des Deutschen Rundfunkarchivs im Jahr 1995 zum AsKI und wurde im November 1999 zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler