Maecenas-Ehrung 2007: Prof. Dr.-Ing. E.h. Berthold Leibinger

Prof. Dr.-Ing. E.h. Berthold Leibinger, Foto: TRUMPF GmbH + Co. KG

Prof. Dr.-Ing. E.h. Berthold Leibinger aus Ditzingen erhielt die Maecenas Ehrung des Arbeitskreises selbständiger Kultur-Institute e.V. für sein großes persönliches Engagement bei der Förderung des Kulturlebens in der Bundesrepublik Deutschland. Die Förderschwerpunkte bilden Wissenschaft und Kultur (insbesondere Literatur und Musik), Kirche und Soziales. Diese Förderziele vertritt er mit einer Einsatzfreude, die ihresgleichen sucht.

Aus der Begründung der Jury

Berthold Leibinger, Aufsichtsratsvorsitzender der Trumpf GmbH & Co. KG und Gründer der Berthold Leibinger Stiftung GmbH, verkörpert auf ideale Weise jenen Typus von Unternehmer, der aus seinem unternehmerischen Erfolg ganz selbstverständlich eine Verpflichtung für die Unterstützung und Förderung des kulturellen Lebens ableitet. So engagiert er sich u. a. als Vorsitzender des Freundeskreises des Deutschen Literaturarchivs Marbach seit langem unermüdlich für die deutschsprachige Literatur. Er förderte große Erwerbungen (wie den Nachlass Erich Kästners) ebenso wie Bauprojekte (Literaturmuseum der Moderne). Auch die Internationale Bachakademie Stuttgart unterstützt er in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender in besonderem Maße.

Keineswegs selbstverständlich ist auch die in den Grundsätzen seiner Stiftung verankerte Verknüpfung kultureller und wissenschaftlicher Förderung - der Berthold Leibinger Innovationspreis würdigt Wissenschaftler, die bei der Anwendung des Laser-Lichts neue Wege gehen; der Berthold Leibinger Zukunftspreis prämiert wegweisende Entwicklungen in der Laser-Technik. Insofern verbinden sich in seinen Anliegen Tradition und Innovation auf das Vortrefflichste.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen eines Festaktes im Bundesrat in Berlin am 24. September 2007 verliehen.

Die Laudatio hielt Prof. Dr. h.c. Lothar Späth, Ministerpräsident a.D. des Landes Baden-Württemberg.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler