Kleist-Museum – Kleist-Gedenk- und Forschungsstätte e.V.

Frankfurt (Oder)

Das Kleist-Museum in Frankfurt (Oder)

Heinrich von Kleist

Heinrich von Kleist, Portrait von Max Slevogt, 1911, Foto: Kleist-Museum Frankfurt (Oder)

Das Kleist-Museum ist eine Literatur­institution von nationaler Bedeutung und internationaler Ausstrahlung. Es hat die Funktionen eines Museums, einer Forschungs- und Studienstätte sowie einer Einrichtung kultureller Bildung und Begegnung. Im Zentrum stehen Leben, Werk und Wirkung des in Frankfurt an der Oder geborenen Schriftstellers Heinrich von Kleist (1777-1811). Die Einzigartigkeit seiner Sprache und seiner Texte, die Aktualität seiner Themen und die Radikalität seines Lebensanspruchs begründen die dauerhafte Bedeutung seines dichterischen Werkes und machen Heinrich von Kleist zu einer herausgehobenen Person sowohl innerhalb der deutschen als auch der Weltliteratur. Mit der Einweihung des „neuen Hauses für Kleist" im Oktober 2013 ist mit Unterstützung von Europäischer Union, Bund, Land Brandenburg und Kleist-Stadt Frankfurt (Oder) ein jahrelanges Ringen um einen modernen Museumsanbau erfolgreich zum Abschluss gebracht worden.

„Rätsel. Kämpfe. Brüche. Die Kleist-Ausstellung"

Auf jetzt mehr als verdoppelter Ausstellungsfläche präsentieren wir „Rätsel. Kämpfe. Brüche. Die Kleist-Ausstellung." Die neue ständige Ausstellung wird für die nächsten Jahre ein Hauptanziehungspunkt unseres Hauses sein. In den neuen Wechsel-Ausstellungsräumen laden wir regelmäßig zu interessanten Expositionen zur Kleist-Rezeption ebenso ein, wie zu Literatur-, Kunst- und Geschichtsausstellungen mit unseren Partnern. Ausstellungen u.a. in Rom, Wien, Zürich, Budapest, Brüssel, Minsk, Kaliningrad und natürlich im Nachbarland Polen belegen, dass das Kleist-Museum europaweit ein gefragter Partner ist.

Kleist-Museum

Das Kleist-Museum wurde 1969 im Gebäude der ehemaligen Garnisonschule, die in Kleists Geburtsjahr 1777 erbaut wurde, eingerichtet. In dem modernen, lichtdurchfluteten und großzügigen Museumsanbau, der dem schönen barocken Einzeldenkmal zur Seite gestellt wurde, sind für die über 34.000 Bestandseinheiten in der Bibliothek und den Sammlungen – die derzeit umfangreichste Dokumentation zu Heinrich von Kleist und seinem literaturgeschichtlichen Umfeld – nun endlich konservatorisch angemessene Lagerungs- und deutlich verbesserte Präsentationsmöglichkeiten vorhanden. Der Ausbau der Sammlungen konzentriert sich auf den Erwerb von Primär- und Sekundärzeugnissen zu Leben, Werk und Wirkung Heinrich von Kleists. Dies schließt Werke der bildenden Kunst sowie Zeugnisse der darstellenden Kunst und der Musik ein. Weiterhin ist das Museum dem Erbe der Dichter Ewald Christian (1715-1759) und Franz Alexander von Kleist (1769-1798) sowie Caroline (1775-1831) und Friedrich de la Motte Fouqué (1777-1843) verpflichtet.
Das neuentstandene Ensemble bezieht die wunderbare Lage des Hauses nahe der Oder und den Garten in ein modernes Nutzungskonzept ein. Neben der Sammlungs-, Forschungs- und Publikationstätigkeit gehören Lesungen, Vorträge, Salonnachmitttage, Konzerte und Filmvorführungen zum Programm.

Blick in das Kleist-Museum, Foto: Lorenz Kienzle

Das Kleist-Museum wird von Bund, Land Brandenburg und Kleist-Stadt Frankfurt (Oder) institutionell gefördert und ist als kultureller Gedächtnisort von nationaler Bedeutung im „Blaubuch" der Bundesregierung verzeichnet.

 


Kleist Museum // Kleist-Festtage 2016 Videoblog #8

 

Kleist und die Religion. Bilder von Ideen und ihren Folgen

Kleist-Museum – Kleist-Gedenk- und Forschungsstätte e.V.

24.06.2017, Samstag -
27.08.2017, Sonntag /
Di-So | 10-18 Uhr /
Das Lutherjahr 2017 ist für das Kleist-Museum Anlass, Heinrich von Kleists Leben und Werk auf...

Friedrich Wilhelm August Schmidt, genannt Schmidt von Werneuchen

Kleist-Museum – Kleist-Gedenk- und Forschungsstätte e.V.

06.07.2017, Donnerstag -
27.08.2017, Sonntag /
Di-So | 10-18 Uhr /
Friedrich Wilhelm August Schmidt (1764-1838) gehört zu den einst populären, heute nahezu ver...

Kleist-Museum – Kleist-Gedenk- und Forschungsstätte e.V.

Faberstraße 6-7
15230 Frankfurt (Oder)

Telefon: +49 (0)335 - 387 221 - 0
E-Mail: info@kleist-museum.de
Fax: +49 (0)335 - 387 221 - 90
www.kleist-museum.de
Faberstraße 6-7 15230

Zusätzliche Informationen

Direktorin des Kleist-Museums
Dr. Hannah Lotte Lund

Öffnungszeiten

Di-So | 10-18 Uhr
Archiv und Bibliothek
Mo-Do | 9-12 Uhr | 13-16 Uhr
Fr | 9-13 Uhr

Facebook

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler