Geheime Gesellschaft Weimar und die deutsche Freimaurerei - Ausstellung der Stiftung Weimarer Klassik im Schiller-Museum Weimar

Logo Weimar

Die Ausstellung "Geheime Gesellschaft" - das größte Ausstellungsprojekt der Stiftung im Jahre 2002 - widmet sich den engen Verbindungen zwischen der Weimarer Kulturgeschichte und der historischen Entwicklung der deutschen Freimaurerei seit dem 18. Jahrhundert.

 

Damit wird ein kaum bekanntes Kapitel des ,Erinnerungsortes' Weimar beleuchtet. Die Ideenwelten und rituellen Praktiken verschiedener Freimaurer-Systeme werden ausschnittartig vorgestellt. Welche Ziele und Absichten verbanden Männer im 18., 19. und 20. Jahrhundert mit ihrem Eintritt in die Loge? Die deutsche Freimaurerei gab es freilich zu keiner Zeit. Eine Vielzahl von Logen und Dachorganisationen wirkte auf den Logenplatz Weimar über die Jahrhunderte ein.

 

 

Medaille zur 150. Wiederkehr der Geburt Goethes hrsg. von der Loge <Amalia>, Weimar 1899, © Stiftung Weimarer Klassik/Goethe-Nationalmuseum

 

Gleichsam wie ein roter Faden durchzieht die Ausstellung (bis 31. Dezember 2002) die Frage nach dem Selbstverständnis der Weimarer Loge "Amalia". So wird deutlich, wie sie im 19. und 20. Jahrhundert entscheidend daran mitwirkte, Weimar zum Zentrum einer deutschen Kulturnation zu stilisieren. Klassikerverehrung und Freimaurerei schien bis in den Nationalsozialismus dasselbe zeitlose Humanitätsideal zu Grunde zu liegen. Auf die ,humanitären' Ideale der Klassiker beriefen sich jedoch nicht nur die Freimaurer, sondern ebenso ihre Gegner.

 

Die Ausstellung "Geheime Gesellschaft" wird in einem umfangreichen Katalog dokumentiert. Mit kurzen Einführungen in die Ausstellungsabteilungen, vertiefenden Essays und zahlreichen Artikeln und Abbildungen zu den gut 480 Exponaten bietet er verschiedene Zugänge zum Thema "Weimar und die deutsche Freimaurerei". Zugleich ist der Katalog die erste allgemein verständliche Einführung in die deutsche Freimaurergeschichte, die Freimaurer und ausgewiesene Fachwissenschaftler gemeinsam erarbeitet haben.

 

Katalog zur Ausstellung
Geheime Gesellschaft. Weimar und die deutsche Freimaurerei, hrsg. von Joachim Berger und Klaus-Jürgen Grün, Carl Hanser Verlag, München Wien 2002, 384 S., zahlr. Abb., 29,90 EUR, ISBN 3-446-20255-2

 

 

 

AsKI KULTURBERICHTE 2/2002

.

xxnoxx_zaehler