Anton und Katharina Kippenberg-Stiftung feiert ihren 50. Geburtstag

Logo GMD

Am 13. Februar 2003 konnte die Anton und Katharina Kippenberg-Stiftung in Düsseldorf runden Geburtstag feiern.

 

Ihre Sammlung, die über viele großartige Dokumente zum Thema Goethe und seine Zeit verfügt, wurde vor 50 Jahren von der Stadt Düsseldorf als privatrechtliche Stiftung übernommen - sie war die Grundlage für das 1956 gegründete Goethe-Museum Düsseldorf.

 

Schloss Jägerhof, Sitz des Goethe-Museums Düsseldorf Anton-und-Katharina-Kippenberg-Stiftung, © Foto: Landschaftsverband Rheinland, Landesbildstelle Rheinland, Düsseldorf Untergebracht im stilvollen Spätbarock-Bau Schloss Jägerhof, das auch Goethe von seinen Düsseldorf-Aufenthalten in der benachbarten Jacobi-Residenz (heute "Malkasten") her kannte, zieht das Museum immer wieder Besuchermassen an. Neben den Sonderausstellungen gibt eine Dauerausstellung mit bekannten Kunstwerken aus dieser Epoche interessante Einblicke in die Thematik.

Seit zehn Jahren leitet Prof. Dr. Volkmar Hansen das Museum, seit Herbst 2002 ist er auch Vorsitzender des AsKI. Die von Hansen organisierten und moderierten literarisch-wissenschaftlichen Vorträge von in- und ausländischen Experten über Goethe-Themen sowie die teils mit Heike Spies vom Goethe-Museum Düsseldorf realisierten Ausstellungen gelten längst als "Muss" für das geistige Düsseldorf und seinen Umkreis. An den jeweiligen Goethe-Geburtstagen am 28. August, die festlich mit Lesungen, Musik und Tanz begangen werden, nehmen stets zahlreiche Besucher teil, unter ihnen so mancher aus dem 220 Mitglieder zählenden Freundeskreis.

 

 

AsKI KULTURBERICHTE 1/2003

.

xxnoxx_zaehler