The Rocket Four - Making Artist Books Today: Künstlerbücher aus Amerika

Logo Buchkunst

Arte Dos Gráfico, The Kaldewey Press, Limestone Press, The Turkey Press
Eine Ausstellung der Stiftung Buchkunst

Vom 10. Mai bis 14. Juli 2001 zeigt die Stiftung Buchkunst in den Ausstellungsräumen der Deutschen Bibliothek Frankfurt am Main Bücher ganz besonderer Art: Bücher als Kunst.

© Limestone Press, San Francisco und Tampa, Joseph Brodsky und Georg Baselitz, WinterUnter dem Namen "The Rocket Four" haben sich vier nord- und südamerikanische Verleger/Künstler zusammengetan, um ihre Bücher gemeinsam auf Ausstellungstournee zu bringen. Der Kolumbianer Luis Angel Parra (Bogotá), Gunnar A. Kaldewey aus New York (NY), Hank Hine aus Tampa (FL) und Harry und Sandra Reese aus Santa Barbara (CA) zeigen ihre kleinauflagigen - oft großformatigen - Werke.

Das Medium Buch wird als künstlerisches Medium begriffen. So verstehen sich die bildenden Künstlerinnen und Künstler nicht nur als Verleger, als Illustratoren, als Typografen, als Drucker, Papierschöpfer oder Buchbinder. Ihre künstlerische Auseinandersetzung zu einem Thema oder Text spielt sich im Buch meist zwischen zwei Buchdeckeln ab - Begrenzungen, die dem Medium eigen sind. Ein Buch künstlerisch zu bearbeiten heißt nicht, eine Serie von Bildern, vielleicht Originaldruckgrafiken oder Siebdrucke, in Auflage herzustellen, sondern bedeutet vielmehr die Eigenheiten des Mediums Buch zu erfassen und in die künstlerische Formfindung einfließen zu lassen.

© The Turkey Press, Santa Barbara, Octavio Paz und Sandra Liddell Reese, AltarDie Komplexität von Seitenfolge und Buchraum, von Dramaturgie und Rhythmisierung, das Zusammenspiel von Text, Typografie und Bild machen das Wesen des Buches aus. Die Balance zwischen Bild und Text zu finden, ihre Wechselwirkung auszureizen, ist die große Herausforderung.

Hierbei finden die Künstler/innen von The Rocket Four ganz unterschiedliche Ausdrucksformen. Allein die Spannweite der gewählten Texte geht von chinesischer Philosophie über klassische Literatur bis zur zeitgenössischen Lyrik. Die unterschiedlichen Vervielfältigungstechniken reichen vom Buchdruck und der Radierung über Farbxerokopie bis hin zum Druck mit Gummistempel.

Was alle Künstler von The Rocket Four verbindet ist "ihr tiefreichendes Verständnis und die hohe Bewunderung für die buchkünstlerischen Traditionen der Vergangenheit - diese sind die Basis, auf der sie ihre eigenen Bücher machen, die so entschieden dem ausgehenden zwanzigsten Jahrhundert angehören". 1

© Arte Dos Gráfico, Bogotá, Germán Paéz Morales, Del Blanco al Negro del Negro al Blanco

Die Bücher und Mappen aller vier Pressen zeichnen sich durch höchste Qualität in Konzeption und technischer Umsetzung aus. Dennoch finden sich stilistische Unterschiede. Während die Bücher von "Arte dos Gráfico" und von "Limestone Press" eher durch Originaldruckgraphik geprägt sind, die äußere Buchform tendenziell den Kodex nicht verlässt, ist bei den Büchern der "Kaldewey Press" die Lust am Experiment mit der äußeren Form umso auffälliger. Den Büchern der "Turkey Press" ist ein betonter Umgang mit Typografie eigen.

© The Kaldewey Press, New York Chuang Tsu, Dreams of a Butterfly (Edition 24)Seit 1983 hat "Arte dos Gráfico" über 30 Künstlerbücher produziert. Die Werkstätten, im nördlichen Bogotá gelegen, sind Treffpunkt und Arbeitsplatz für Künstlerinnen und Künstler aus ganz Lateinamerika. Gelegentliche Kooperationen mit Galerien z.B. in Buenos Aires zeigen die Vernetzung mit der Kunstszene Südamerikas. Die "Kaldewey Press" wurde 1985 in New York gegründet. Die Bücher der Presse lassen sich in zwei Gruppen teilen: jene Bücher, welche Gunnar A. Kaldewey selbst geschrieben, illustriert und gedruckt hat, und die Bücher, die in Zusammenarbeit mit Schriftstellern und anderen Künstlern entstanden sind. 1975 erschienen die ersten Bücher der "Limestone Press San Francisco". Hank Hine beschreibt das Büchermachen als ein Spiel. Der Künstler oder Schriftsteller, der eingeladen wird, ein Buch in den Werkstätten der Presse zu realisieren, "entfaltet seine Performance auf einem gefalzten Blatt Papier". 2

"Turkey Press" wurde 1974 von Harry Reese gegründet. Seit 1977 arbeitet er gemeinsam mit Sandra Liddell Reese in Santa Barbara. Ursprünglich wurde Lyrik in kleinen Auflagen verlegt, doch mittlerweile hat sich das Programm verändert. Die Auseinandersetzung mit Handsatz, experimentellem Druck, Malerei und Zeichnung ist hinzugekommen. Seit 1990 ist die "Edition Reese" ein Forum für Projekte der Zusammenarbeit und des Experimentierens.

Uta Schneider

1 Wulf D. von Lucius, Books as art, Katalog The Rocket Four 1999

2 Hank Hine, Books as art, Katalog The Rocket Four 1999

Der begleitende Katalog ist für 40,- DM in der Ausstellung zu erwerben oder über die Stiftung Buchkunst, Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main, Tel. 069-15251800, Fax 069-15251805.

Uta Schneider ist Geschäftsführerin der Stiftung Buchkunst, Frankfurt am Main - Leipzig

AsKI KULTURBERICHTE 1/2001

.

xxnoxx_zaehler