Klassik Stiftung Weimar

  • Welt übersetzen. Zeitgenössische Perspektiven auf Walter Benjamin

    Welt übersetzen. Zeitgenössische Perspektiven auf Walter Benjamin

    12.03.2022 - 31.10.2022

    Ausstellungen im Bauhaus-Museum Weimar
    Teil 1: Esther Shalev-Gerz: „Inseparable Angels. An Imaginary House for Walter Benjamin" 12.03. bis 16.05.2022
    Teil 2: Ori Gersht: „Evaders" 11.06. bis 01.08.2022
    Teil 3: Aura Rosenberg: „Angel of History" 27.08. bis 31.10.2022
    Zwischen Bild und Wort, zwischen Zeiten und Räumen bewegen sich die drei Installationen von Esther Shalev-Gerz, Ori Gersht und Aura Rosenberg, die im Themenjahr 2022 „Sprache" aufeinander folgend im Bauhaus-Museum Weimar gezeigt werden. Ihnen allen gemeinsam ist die Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von Sprache und Bild, das auf verschiedene Weise inszeniert wird, mit Objekten, Fotografien, Projektionen, animierten Filmen sowie geschriebenen oder gesprochenen Texten ganz unterschiedlicher Art. Ausgangspunkt für alle drei Arbeiten ist der Bezug auf Walter Benjamins berühmte IX. Geschichtsthese, die er 1939 auf der Flucht vor der Verfolgung durch die Nationalsozialisten niederschrieb.


    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Nietzsche – Weimar – DDR. Zwei Italiener entdecken den echten Nietzsche

    Nietzsche – Weimar – DDR. Zwei Italiener entdecken den echten Nietzsche

    07.05.2022 - 27.03.2023

    Die Wechselausstellung erzählt von dem italienischen Germanisten Mazzino Montinari, der in den 1960er Jahren in Weimar arbeitete. Während er und sein Lehrer Giorgio Colli Nietzsches Schriften neu übersetzten, stießen sie auf zahlreiche Eingriffe und Fälschungen, die Elisabeth Förster-Nietzsche und ihre Mitarbeiter am Nietzsche-Archiv vorgenommen hatten.

    Nietzsche-Archiv


    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Übersetzung als Streit – Bücher auf Reisen

    Übersetzung als Streit – Bücher auf Reisen

    04.06.2022 - 18.01.2023

    Die Präsentation führt auf eine Reise durch die Sammlungen der Bibliothek, durch die Jahrhunderte und die Geschichte des Übersetzens: Die Bibel wird mit Martin Luthers Übersetzungen als neues Buch erfunden, nimmt im Streit Gestalt an und erzeugt neue Konkurrenzen sowie Sichtweisen.

    Studienzentrum der Herzogin Anna Amalia Bibliothek


    Weitere Informationen finden Sie hier.
.

xxnoxx_zaehler