Gerhard-Marcks-Haus

  • Bildhauerei! Was sonst?

    Bildhauerei! Was sonst?

    25.07.2021 - 24.10.2021

    Ruud Kuijer (geboren 1959) schafft abstrakte Arbeiten, die die Regeln und Traditionen der Bildhauerei (stehen, liegen, lehnen) spielerisch neu denken.


    Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Tsurikrufn. Emil Utitz und Gerhard Marcks

    Tsurikrufn. Emil Utitz und Gerhard Marcks

    25.07.2021 - 24.10.2021

    Nach Marguerite Friedländer (1896–1985) führt nun Emil Utitz (1883–1956) zurück in die Hallenser Zeit von Gerhard Marcks (1889–1981). Das Gerhard-Marcks-Haus erinnert im Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" 2021 im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts des Arbeitskreises selbstständiger Kulturinstitute (AsKI e.V.) an den jüdischen Philosophen, der von 1925 bis 1933 an der Hallenser Universität eine Professur hatte. Marcks, Utitz und als dritter im Bunde der Maler Charles Crodel (1994–1973) waren miteinander befreundet. Utitz publizierte über Marcks und in den Texten, die er schrieb, ging er auch auf Gedanken seines Freundes ein. Aber was wissen wir sonst von Emil Utitz? Das Projekt des AsKI e.V. heißt „Tsurikrufn!". Das ist Jiddisch und bedeutet „erinnern".


    Weitere Informationen finden Sie hier.
.

xxnoxx_zaehler