AsKI e.V. - KULTUR lebendig

Datum
Filter für Artikel
von
bis

AsKI-Logo klein

Ruhe und sachliche Bestimmtheit- diese Eigenschaften vermittelte schon die Telefonstimme von Elisabeth Naji, die Ende September 2007 in den vorgezogenen Ruhestand gegangen ist.

Logo Casa di Goethe

Einweihung der neuen Räume der Casa di Goethe Rom am 20. September 2012. v.l.n.r. Bernd Neumann (Kulturstaatsminister), Ursula Bongaerts (Leiterin), Lorenzo Ornaghi (ital. Kulturminister), Volkmar Hansen (Vorsitzender AsKI e.V.) Foto: Alberto Novelli, Rom

Der 20. September 2012 wird in der Geschichte der Casa di Goethe als ein besonderer, ein glücklicher Tag in Erinnerung bleiben:

Liebermann-Villa Foto: Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V.

Liebermann-Villa Foto: Max-Liebermann-Gesellschaft Berlin e.V.

Im Jahr 1909 ließ sich der Berliner Maler Max Liebermann ein Sommerhaus am Wannsee bauen, das er stolz sein „Schloss am See" nannte. Hier fand er, nachdem er vierzig Jahre lang fast jeden Sommer in seiner „Malheimat" Holland verbracht hatte, die nötige Ruhe vom Betrieb der Großstadt und die entscheidenden Motive für sein Spätwerk.

AsKI-Logo klein

Plakat AsKI-Jahresausstellung Visionäre und Realisten

"Im idealen Verhältnis muß der mit mir arbeitende Verleger, wo er meine Ideen zur Ausführung wert befunden hat, mich treiben, als Schwungrad wirken."
(Hugo v. Hofmannsthal)

Logo Museum für Kommunikation Berlin

Das eigene Zuhause bildet seit jeher den Mittelpunkt unseres Lebens und unseres Beziehungsnetzes.

Kulturstaatsminister Bernd Neumann besuchte im Juni 2006 erstmalig das Bonner Beethoven-Haus und ließ sich durch die neuen Besucherbereiche führen.

AsKI-Logo klein

Titelbild KULTUR lebendig 1/10 : Franz von Lenbach, Der rote Schirm,um 1860, Hamburger Kunsthalle

Im Rahmen des auf fünf Jahre ausgerichteten Programms „Toleranz und Integration" möchte ich den Lesern dieses Heftes, die der Struktur des AsKI entsprechend über das ganze Bundesgebiet verteilt sind, an einem Projekt eine der Möglichkeiten vorführen, konkret hohe Zielsetzungen in die Alltagswirklichkeit umzusetzen, oder, um die Sprache von Produktplanern zu gebrauchen, „herunterzubrechen".

Logo Deutsche Kinemathek

LETZTE MELDUNG, 1971, Vicco von Bülow als Nachrichtensprecher, © SWR (SDR), Hugo Jehle

Im Lebenswerk von Vicco von Bülow, vor allem in seinen Arbeiten für das Fernsehen, treffen sich die singulären Leistungen eines großen Künstlers mit der Alltagskultur der Bundesrepublik und den Biographien ihrer Bürger.

Logo Casa di Goethe

Italiener in Weimar - Katalog zur Ausstellung

Vom 11.10.2008 bis 18.1.2009 zeigt die Casa di Goethe in Rom italienische Meisterzeichnungen aus vier Jahrhunderten aus der Graphischen Sammlung der Klassik Stiftung Weimar.

Logo marbach

Die Schriftstellerin Gabriele Wohmann übergibt dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach ihren Vorlass.

Logo FDH

Madonna mit dem Kind, aus dem Umkreis von Bartolomeo Vivarini, um 1470, © Foto: Kunsthalle BremenIm Rahmen von Recherchen zu Bildern aus der eigenen Samrnlung stießen Mitarbeiter der Kunsthalle Bremen vor etwa einem Jahr auf einen Eintrag im Lostart-Register:

Logo FDH

Das Goethe-Haus in Frankfurt am Main, Foto: Freies Deutsches HochstiftBis zum 11. März 2007 zeigt das Freie Deutsche Hochstift/Frankfurter Goethe-Museum in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Historische Jugendbuchforschung der Universität Göttingen eine Ausstellung über Kinder-und Jugendbücher aus dem letzten Drittel des 18. Jahrhunderts.

AsKI-Logo klein

Titelbild KULTUR lebendig 2/10: Kofferaufkleber Schweizerhof, Zürich, um 1925, Foto: M. Runge/Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Museen sind, wenn sie lebendig sind, Orte der Begegnungen - an erster Stelle für unsere normalen Besucher: seien es die Touristen aus aller Welt, die uns vor Kommunikations-, sprich: Sprachprobleme, stellen, seien es die Stammgäste des Hauses, die eine heterogene soziale Schichtung verkörpern.

Logo marbach

Der Schriftsteller Martin Walser und das Deutsche Literaturarchiv Marbach sind übereingekommen, dass der endgültige Ort für die Bewahrung, Erschließung und Erforschung des Autorennachlasses das Deutsche Literaturarchiv sein wird.

Logo Bach-Archiv Leipzig

Mit dem umfassenden Band "Die Bach-Kantaten - Einführungen zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs" schließt Hans Joachim Schulze eine Lücke zwischen modernen musikwissenschaftlichen Spezialuntersuchungen und älterer Literatur zu diesem Thema.

Logo GNM

Foto: http://heinemann.gnm.de

Das Deutsche Kunstarchiv im Germanischen Nationalmuseum hat die Datenbank der Galerie Heinemann freigeschaltet. Die Galerie Heinemann war eine der bedeutendsten deutschen Kunsthandlungen mit weit reichenden internationalen Beziehungen und einem exzellenten Ruf.

Logo GNM

Hans Baldung Grien, Maria lactans mit Papageien, Straßburg 1533, Malerei auf Lindenholz, © Foto: Germanisches Nationalmuseum, Nürnberg

Zweihundert Spitzenstücke der Kunst und des Kunsthandwerks vom 16. bis zum 18. Jahrhundert zeigt das Germanische Nationalmuseum noch bis zum 6. November 2005 in einer aufwändig präsentierten Sonderausstellung "Faszination Meisterwerk" - eine Parade der "Superstars" der Kunstgeschichte: Dürer, Cranach, Altdorfer, Holbein, Riemenschneider, Ignaz Günther, Rembrandt und viele andere bekannte Künstler von der Dürerzeit bis zum Barock.

Logo GNM

Der Schlitten in Gestalt eines Hirschs entstand 1683 in München, © GNM Nürnberg

Für den nahenden Winter hält das Germanische Nationalmuseum schon die passende Ausstellung bereit: Es geht um die Freuden des Schlittenfahrens.

Logo GNM

Prof. Dr. Ulrich G. Großmann, Foto: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Mehr als 1.000 Fachleute aus aller Welt tagten für eine Woche in Nürnberg, um sich über kunsthistorische Fragestellungen auszutauschen. Organisator und Ausrichter des „33. Internationalen Kunsthistoriker-Kongresses" war das Germanische Nationalmuseum.

Logo Hygiene-Museum

Plakat Wozu Museen

Was macht das Museum seit rund zweihundert Jahren zu einer so attraktiven Institution? Kann das Museum tatsächlich etwas für die Gesellschaft leisten? Und wenn ja, lassen sich seine Wirkungen in irgendeiner Weise nachweisen?

Logo DASD

Odo Marquard, © Foto: Lindenau-Museum, Altenburg

Vom 19. bis 21. Oktober versammelten sich die Mitglieder der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt zum Thema "Radikalität des Alters".

.

xxnoxx_zaehler