Germanisches Nationalmuseum Nürnberg: Verlag des GNM feierte seinen 150. Geburtstag

Logo GNM

Der älteste Museumsverlag der Welt, der Verlag des Germanischen Nationalmuseums, ist 150 Jahre alt geworden - sein Jubiläum feierte der Verlag auf der Frankfurter Buchmesse.


Kulturstaatsministerin Dr. Christina Weiss gratulierte persönlich am Stand des GNM. Ebenfalls fand dort ein Kolloquium unter dem Titel „Museen und Verlage: Strategien der Zusammenarbeit" statt, bei dem der Generaldirektor des GNM, Prof. Dr. G. Ulrich Großmann, mit Kollegen weiterer namhafter Museen und Verlage auf dem Podium saß.

Einer Publikation des Museums wurde außerdem der Preis der Stiftung Buchkunst verliehen. Es handelt sich dabei um den Katalog der im letzten Jahr neu eröffneten Schausammlung zur Geschichte der Kleidung vom 18. - 20. Jh.

Seit der Gründung des GNM 1852 zählte die Veröffentlichung der Sammlungsbestände und der dazu geleisteten Forschung zu den zentralen Aufgaben des Museums. Daher wurden ab 1853 eigene Bücher produziert. Publiziert werden vor allem Ausstellungskataloge, wissenschaftliche Tagungsbände und das Jahrbuch des Museums. Seit 1996 ist der Verlag des GNM mit einem eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse vertreten.

 

AsKI KULTURBERICHTE 3/2003

.

xxnoxx_zaehler