Klassik Stiftung Weimar : Projektleitung „Neue Mitte Schloss"

Die Klassik Stiftung Weimar ist eine gemeinnützige Stiftung des öffentlichen Rechts. Sie zählt zu den herausragenden Kultur- und Forschungsinstitutionen in Deutschland. Sammlungs- und Arbeitsschwerpunkte sind die Weimarer Klassik, ihre Nachwirkungen in Kunst und Kultur des 19. Jahrhunderts sowie die Moderne mit den Schwerpunkten Friedrich Nietzsche und Bauhaus. Die reichhaltigen Sammlungen werden in zahlreichen Museen, Dichterhäusern und Schlössern sowie im Goethe- und Schiller-Archiv, der Herzogin Anna Amalia Bibliothek betreut.

Innerhalb der nächsten zehn Jahre soll die zentrale und größte Liegenschaft der Klassik Stiftung – der historische Komplex des Residenzschlosses der Ernestiner in Weimar – einer denkmalgerechten Generalsanierung und einer inhaltlichen Neukonzeption unterzogen werden. In Allianz mit der Denkmalpflege wird eine signifikante bauliche Entwicklung angestrebt, die das Denkmal zu einer lebendigen Mitte der Klassik Stiftung werden lassen. Das Infrastrukturprojekt ist Ausdruck ihrer strategischen Neuorientierung in Richtung Gesellschaft und Gegenwart. Derzeit wird ein ganzheitliches, zukunftshaltiges Nutzungs- und Betriebskonzept – mit Schwerpunkt Besucherorientierung und Inklusion – erarbeitet.

Zur Steuerung der Planungsprozesse für das strategische Infrastrukturprojekt „Neue Mitte Schloss" ist bei der Stiftungsleitung zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Position zu besetzen

Projektleitung „Neue Mitte Schloss"
Kennziffer: 12/2020

Die Vergütung bemisst sich entsprechend der Vorgaben des Tarifvertrags der Länder (TV-L) mit der Entgeltgruppe 14 oder der Entgeltgruppe 15 je nach persönlicher Eignung, Qualifikation und Aufgabenübertragung.

Aufgaben:

  • Planung, Steuerung und Kontrolle der Konzeptphase sowie der Leistungsphasen 1 bis 7 HOAI für die inhaltliche Neukonzeption und Generalsanierung des Stadtschlosses Weimar unter der Prämisse der Realisierung eines ganzheitlichen Inhalts-, Nutzungs- und Betriebskonzepts mit starker Besucherorientierung
  • Rechtzeitiges Herbeiführen bzw. Treffen der erforderlichen Entscheidungen hinsichtlich Organisation, Qualität, Kosten, Terminen sowie Verträgen und Versicherungen
  • Durchsetzen der erforderlichen Maßnahmen
  • Laufende fachliche Begleitung, Überwachung und Koordination des stiftungsinternen Projektteams und der externen Auftragnehmer im Planungsprozess sowie der Prüfinstanzen, Behörden und der Denkmalpflege; ständige Synchronisation von Anforderungen, Machbarkeit im Kosten-Nutzen-Verhältnis und Realisierung
  • Herbeiführen der erforderlichen Genehmigungen, Einwilligungen und Erlaubnisse
    Führen aller Verhandlungen mit projektbezogener vertragsrechtlicher Bindungswirkung
  • Konfliktmanagement zur Ausrichtung der unterschiedlichen Interessen der Projektbeteiligten
  • Wahrnehmung aller Bauherrnfunktionen zur Vorbereitung und Durchführung der Maßnahmen
  • Bündelung, Evaluation und Kommunikation aller Maßnahmen und transparente Steuerung der Entscheidungsprozesse; Wahrnehmen der zentralen Projektanlaufstelle, Verantwortung für die Abarbeitung des Entscheidungs-/Maßnahmenkatalogs
  • Vorbereitung und Kommunikation von Entscheidungsgrundlagen für die Stiftungsleitung, Zuwendungsgeber und Prüfgremien
  • Laufendes Controlling des Gesamtbudgets und des Rahmenterminplans auf der Grundlage entsprechender elektronischer Kontrollinstrumente und der hinterlegten Planungsgrundlagen
  • Leitung sowie Prozess- und Terminsteuerung aller projektrelevanten Besprechungen, Meetings und Workshops
  • Berichterstattung an die Präsidentin

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Bauingenieurwesen/Architektur oder gleichwertig
  • Einschlägige, mehrjährige Berufserfahrungen in der Projektleitung komplexer Museums- und Bauvorhaben mit denkmalpflegerischen Anforderungen
  • Nachgewiesene Fachkenntnisse bezüglich der bei der Projektsteuerung von Bauaufgaben notwendigen Verfahren und gesetzlichen Grundlagen, vor allem im öffentlichen Vergabe- und Haushaltsrecht
  • Kenntnis der aktuellen Entwicklungen im internationalen Museumswesen sowie der Denkmalpflege
  • Fundierte kulturhistorische Bildung, die erlaubt, auch die kunst- und literaturhistorischen Inhalte des Projektes zu begleiten
  • Routinierter Umgang mit MS-Office und branchenspezifischer Software
  • Hohe Steuerungs- und Kommunikationsqualitäten, prozess- und ergebnisorientierte Arbeitsweise, souveränes Auftreten und Durchsetzungsvermögen
  • Kosten-Nutzen-Denken, Verhandlungsgeschick und Organisationstalent

Die Klassik Stiftung Weimar bietet Ihnen eine aktive Beteiligung an der strategischen Neuausrichtung einer der bedeutendsten Kulturstiftungen Deutschlands.

Die Klassik Stiftung Weimar strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen an und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Thüringer Gleichstellungsgesetz wird gewährleistet. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist auf fünf Jahre befristet.

Wenn Sie diese Stelle interessiert, bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen, Lebenslauf und Zeugnissen/Beurteilungen bis zum 17. Mai 2020 vorzugsweise über das Feld "Online Bewerbung" am Ende dieser Seite. Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer an nachstehende Adresse:

Klassik Stiftung Weimar
Präsidentin Dr. Ulrike Lorenz - persönlich –
Postfach 2012
99401 Weimar

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen die Stiftungspräsidentin Frau Dr. Lorenz zur Verfügung: 03643/545100.

Stellenausschreibung als PDF: Hier
.

xxnoxx_zaehler