Daniel Nikolaus Chodowiecki zum 200. Todestag : Zweite Station der Ausstellung der ‘Reise von Berlin nach Danzig‘ in Berlin

Akademie der Künste

Die in KB 2/2001 bereits vorgestellte Ausstellung ist am 18. September mit großer Publikums-Beteiligung und -Resonanz im Dom Uphagena Gdansk eröffnet worden.

György Konrád, Präsident der Akademie der Künste, Berlin, sprach eindringlich über die wachsende und notwendige Nähe der beiden Staaten und Städte. So gut man auf der polnischen Seite die Zeichnungen Chodowieckis durch Reproduktionen zu kennen meinte, so überrascht und begeistert waren die Besucher vom Erlebnis der Originale. Das sich am folgenden Tag anschließende Symposion mit polnischer und deutscher Beteiligung aus verschiedenen Geisteswissenschaften stellte neue Facetten zum Werk von Chodowiecki vor, beleuchtete auf der polnischen Seite insbesondere sorgsam recherchierte Einzelheiten für die Zeit seines Besuchs in der Stadt Danzig und die Auswirkungen dieses Besuchs.

Daniel Nikolaus Chodowiecki, Tagebuch einer Reise von Berlin nach Danzig 1773, 64. Die Fahrt nach Strieß im strömenden Regen (verschollenes Blatt), Feder laviert, Stiftung Akademie der Künste, Berlin, Kunstsammlung, © Foto: Roman März, Berlin

Der zweisprachige Katalog von 140 Seiten, der sämtliche Blätter der Folge abbildet, wurde sehr gut aufgenommen. Er enthält Textbeiträge von György Konrád, Helmut Börsch-Supan, Gudrun Schmidt und Wolfgang Trautwein und ist sowohl in der Ausstellung als auch im Buchhandel für 17,80 DM / 9,10 € erhältlich.

Für die zweite Station in der Akademie der Künste Berlin, wird die Ausstellung - nun mit Leihgaben aus zwei wissenschaftlichen Gdansker Institutionen bereichert - um das Kapitel "Chodowiecki und die Königliche Akademie der Künste" erweitert.

Ausstellung in Berlin: 16. Dezember 2001 bis 20. Januar 2002, Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin
Katalog zur Ausstellung: Stiftung Archiv der Akademie der Künste, Akademie-Fenster 4, Daniel Chodowieckis Reise von Berlin nach Danzig im Jahre 1773, ISBN 3-88331-054-9

AsKI KULTURBERICHTE 3/2001

.

xxnoxx_zaehler