AsKI-Fachtagungen im Jahre 2002

AsKI-Logo klein

Schätze heben - neue Wege und Möglichkeiten zum Wirksammachen von Kulturgut - Erschließung und Nutzung von Sammlungen und Archiven dokumentarischer Art // Neue Wege der Museumspädagogik

Den Auftakt in einer Reihe von Fachtagungen für AsKI-Mitglieder sowie andere Interessierte (150 DM/75 €) bildet die für Mitglieder kostenlose Veranstaltung "Schätze heben - neue Wege und Möglichkeiten zum Wirksammachen von Kulturgut - Erschließung und Nutzung von Sammlungen und Archiven dokumentarischer Art" am 21./22. Februar 2002 im Deutschen Rundfunkarchiv Potsdam/Babelsberg.

Geplante Themenschwerpunkte: (Literatur-) Archive, Bibliotheken und Museen der Zukunft. Bestandsaufnahme und Perspektiven, Digitalisieren von Sammlungen: Was ist zu beachten? Was kostet es? - Förderrichtlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft; rechtliche Aspekte der Internet-Nutzung; Die Praxis: Besuch des Jüdischen Museums Berlin. Referenten: u. a. Ken Gorbey, Berlin; Joachim-Felix Leonhard, München; Hans Zotter, Graz; Maria Effinger, Heidelberg.

Die zweite Fachtagung für AsKI-Mitglieder und andere Interessenten "Neue Wege der Museumspädagogik" (Arbeitstitel) wird veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Deutschen UNESCO-Kommission, dem Museumszentrum Lorsch und der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen. Sie findet statt am 25./26. April 2002 im Museumszentrum Lorsch. Geplante Themenschwerpunkte sind neben einer kritischen Bestandsaufnahme das Verhältnis von Schule und Museum; Museumsraum als Erlebnisraum; Berufsbild Museumspädagoge - Zwischen Bildungsauftrag und Ehrenamt; Museumspädagogik als Aufgabe der Öffentlichkeitsarbeit?; Museumspädagogische Ansätze in Osteuropa und Frankreich; Ansätze zur Denkmalspädagogik sowie zur Natur- und Umweltpädagogik.

Weitere Auskünfte / Anmeldung: Geschäftsstelle des AsKI, Bonn, Tel. 0228/224859 oder im Internet

AsKI KULTURBERICHTE 3/2001

.

xxnoxx_zaehler