Fachtagung Rechte und Lizenzen II

.

Rechte und Lizenzen II - Bildrechte

Fachtagung des AsKI e.V. am 26. März 2004 im Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main

 

Mit dieser Fachtagung knüpfte der AsKI an die Veranstaltung von November 2002 an. Sie richtete sich speziell auf den Bereich der Bildrechte. Schwerpunkte waren: Rechtsfragen rund um das Internet; Einbettung von digitalen Wasserzeichen, unzulässige Plagiate und erlaubte Nachschöpfungen, Vermarktung von Bildern im Internet, Haftungsfragen und Auswirkungen der Urheberrechtsform 2003 auf Bildurheber.

Veranstaltungsort war das Museum für Kommunikation in Frankfurt a. M., eines der vier Institute der Museumsstiftung Post und Telekommunikation mit Sitz in Bonn. Die Stiftung ist seit 2002 AsKI-Mitglied. Zur Stiftung gehören Institute in Berlin, Frankfurt/M., Hamburg und Nürnberg.

 

Vorträge und Referenten

Sie können Vorträge dieser Tagung gegen Gebühr im PDF-Format downloaden

 

  • Kostenpflichtige Services im Internet – Markt und Lösungen
    Eberhard Dollinger, geboren 1956, Bankkaufmann; zuletzt Abteilungsdirektor für zentrale Services im Unternehmenskundengeschäft bei der Nassauischen Sparkasse in Wiesbaden; von 1994 bis 2001 Geschäftsführer für den indirekten Vertrieb sowie anschließend für den Beteiligungsbereich bei United Internet; seit 2001 Vertriebsleiter für Europa bei der Firstgate Internet AG.

 

  • Digitale Wasserzeichen
    Prof. Dr.-Ing. Johannes Huber, geboren 1951, Studium der Elektrotechnik an der Universität München; von 1977 bis 1991 Lehrtätigkeit am Lehrstuhl für Nachrichtentechnik der Universität der Bundeswehr in München; 1991 Visiting Scientist am IBM Zurich Research Laboratory; von 1991 bis 1997 Professor für Signal- und Informationstheorie an der Universität Erlangen; seit 1997 Inhaber des Lehrstuhls für Informationsübertragung an der Universität Erlangen; diverse akademische Ämter, u.a. Vorstand des Instituts für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik; mehrfach Mitglied und Vorsitzender von Fachgesellschaften zur Informations- und Codierungstheorie in der Informationstechnischen Gesellschaft (VDE) und im IEEE; Mitherausgeber verschiedener internationaler Fachzeitschriften, Veranstalter mehrerer internationaler „Conferences on Source and Channel Coding"; Träger des Literaturpreises der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE 1988 und 1999.
    Download im AsKI-Shop

 

  • Gestohlene Bilder? - Über unzulässige Plagiate und erlaubte Nachschöpfungen
    Dr. Wolfgang Maaßen, geboren 1950, Rechtsanwalt in Düsseldorf seit 1979; Arbeitsschwerpunkte: Urheberrecht, Vertrags- und Steuerrecht der Fotografen und Designer, Künstlersozialversicherung; Justitiar des Bundes Freischaffender Foto-Designer BFF; Mitglied des Verwaltungsrates der VG Bild-Kunst; Autor verschiedener Handbücher für selbständige Fotografen und Designer sowie des Standardwerks „Kunst und Gewerbe".

 

  • Die digitale Angenda - Auswirkungen der Urheberrechtsreform 2003 auf Bildurheber
    Gerhard Pfennig, geboren 1946, Rechtsanwalt seit 1978; von 1973 bis 1988 Geschäftsführer des Bundesverbandes Bildender Künstler, seit dieser Zeit Beschäftigung mit kulturpolitischen und urheberrechtlichen Themen; seit 1978 Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der VG Bild-Kunst, maßgeblicher Anteil am Aufbau dieser Gesellschaft, die heute ca. 30 Mio. Euro Aufkommen für bildende Künstler, Fotografen, Designer, Filmurheber und -produzenten sowie Verleger illustrierter Bücher erzielt; seit 1980 Geschäftsführer des Kunstfonds e.V.; Mitglied verschiedener internationaler Gremien der Verwertungsgesellschaften und Beiratsmitglied von kulturellen Organisationen.

 

  • Rechtsfragen rund um das Internet
    Dr. Martin Schippan, geboren 1969, seit 1997 Rechtsanwalt in München; von 1989 bis 1995 Tätigkeit als Journalist unter anderem für die Badische Zeitung, die FAZ und das ZDF; Mitarbeiter im Medienrechtsreferat der Europäischen Kommission in Brüssel sowie seit 1995 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Urheber- und Medienrecht e. V., München. Seit 1997 Rechtsanwalt in der Urheber- und Medienrechtskanzlei Lausen Rechtsanwälte, München · Köln, dort vornehmlich im Bereich Urheber-, Verlags- und Internetrecht tätig

Moderation

 

  • Georg Schmidt-von Rhein, geboren 1936, Studium der Rechtswissenschaften; Präsident a.D. des Landgerichts Darmstadt; Amtsrichter in Wiesbaden; Richter am Oberlandesgericht Frankfurt/M.; Präsident des Landgerichts Limburg; Vorsitzender der Gesellschaft für Reichskammergerichtsforschung (Mitglied des AsKI e.V.).

 



  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen
  • Druckversion dieser Seite
.