Maecenas-Ehrung 2011: Karin und Uwe Hollweg

Karin und Uwe Hollweg

Karin und Uwe Hollweg aus Bremen erhalten die Maecenas-Ehrung des Arbeitskreises selbständiger Kultur-Institute e.V. - AsKI für das kulturpolitische Engagement ihrer 1996 gegründeten Karin und Uwe Hollweg-Stiftung und ihren damit verbundenen persönlichen Einsatz für Kunst und Kultur. Sie fördern in bester hanseatischer Tradition nicht nur die Kunsthalle Bremen, das Gerhard Marcks Haus und andere Institutionen in Bremen, sondern unterstützen auch auf unbürokratische Weise die dortige Kunstszene.

Aus der Begründung der Jury

Besonders erwähnenswert ist die wesentliche finanzielle Beteiligung von Karin und Uwe Hollweg an den Kosten des Erweiterungsbaus der Kunsthalle Bremen, ebenso die mäzenatische Förderung der „Deutschen Kammerphilharmonie Bremen", des „Bremer Stadtimmigranten Orchesters" sowie ihr Engagement bei der Bewerbung Bremens als „Kulturhauptstadt Europas 2010" und die langjährige Unterstützung des „Projekts Kunst und Psychiatrie - Blaumeier-Atelier". Der Kunstpreis des Freundeskreises der Hochschule für Künste Bremen zählt dank der Zuwendung durch die Karin und Uwe Hollweg-Stiftung zu den attraktivsten und höchstdotierten Kunstförderpreisen in Deutschland. Aber auch über Bremen hinaus sind Karin und Uwe Hollweg als Förderer in vielfältiger Hinsicht aufgetreten, nicht zuletzt beim Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden.

Die Auszeichnung wurde im Rahmen eines Festaktes im Bremer Rathaus am 13. November 2011 verliehen.

Die Laudatio hielt Dr. Henning Scherf, Bürgermeister a. D. der Freien Hansestadt Bremen.

.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler